eigentlich

Gefühlte 100 Stunden von planlosen rumgesurfe, unzähligen Solitäre Siegen, kläglich gescheiterte Versuche Französisch und Spanisch zu lernen später habe ich den Punkt der Langeweile überschritten und konfrontiere mich jetzt tatsächlich wieder mit dem Vorhaben an diesem Blogg weiterzuschreiben. Ich denke ich drücke mich einfach nur die ganze Zeit von der Wahrheit das ich mal wieder meine Vorsätze nicht verfolgt habe. Wird mir hier jetzt nämlich schwarz auf weiß direkt vor der Nase präsentiert…. Wobei man zu meiner Verteidigung sagen muss, dass die letzten Wochen auch wirklich sehr aufregend waren und ich gar nicht die Zeit gehabt hätte meine endlos lange Liste tatsächlich wieder nicht in die Tat umzusetzen. (Um kurz den Kontext zu erklären ich verbringe mein Aulandssemester in Marseille und bin nun seit ca 4 Wochen hier) Erschreckend laut halt jetzt in meinem Ohr dieser gehypte Text von Julia Engelmann ; irgendwas von wegen wir sitzen im Wartezimmer und warten das uns jemand aufruft. Ich mache mir ja schon immer sehr sehr viele Gedanken über mich, meine Lebenseinstellung und wie ich daran arbeiten kann. Also sind die Floskeln nichts Neues und erinnern mich an all die Bücher die ich diesbezüglich schon gelesen habe. (Wobei ich eins davon tatsächlich empfehlen kann Carnegie „Sorge dich nicht Lebe“) Um mal ehrlich zu sein ist ja auch jetzt nichts bahnbrechendes, im Grunde auch nur eine Weiterentwicklung von Carpe diem. YOLO ist im Grunde auch nur eine Neuauflebung des Hedoismus. Eigentlich beschäftigt es uns alle und eigentlich weiß jeder das Facebook ein Ruf nach Aufmerksamkeit in Form von verzweifelter Selbstdarstellung ist und uns vom eigentlichen Leben abhält das gerade in diesem Moment da draußen stattfindet und nicht auf dem Bildschirm. ( Ich wiederhole eigentlich so oft weil in diesem Augenblick Fanta vier in Meinem Ohr klingt: ja vielleicht fang ich lieber morgen an? Und jetzt ja vielleicht pack ich's übermorgen an? Bis jetzt hat's gereicht, denn die Woche ist noch lang? Und jetzt ja vielleicht muss ich runter von dem Scheißgewicht? Ja vielleicht brauch ich nur ein bisschen Zeit für mich? Eigentlich ist alles OK und eigentlich willst du nichts ändern Solange es geht und eigentlich hast du doch Alles im Griff und du weisst wer du bist Nur die Scheiße ist: Eigentlich reicht dir nicht Wo wir jetzt wieder beim Thema wären das mein Leben hier gerade auch nur auf die Tastatur gehämmert wird während der Professor da vorne vor sich hinschwärmt…über Dinge die ich als Dummie BWLer sogar schon weiß. (Es ist anzumerken das der werte Mann da vorne ein T-shirt mit einer absolut anrüchigen Aufschrift und dazu passenden Illustrationen trägt. Unglaublich und sowas soll ich ernst nehmen.) Um jetzt aber wieder auf das eigentliche Problem zurückzukommen, das ich hier Stundenlang auf einem Stuhl gefesselt bin weil Frankreich Studenten schlichtweg entmündigt. Ich meine Hallo mit 23 bin ich auch wirklich nicht in der Lage selbst zu entscheiden ob eine Vorlesung relevant für mich ist oder nicht. Ich bin fasziniert von dem Grad an Verantwortung der mir hier übertragen wird…. Geht quasi gegen null. Akribisch wird vor jeder Stunde die Anwesenheit überprüft. Immerhin herrscht Zucht und Ordnung… wenn man mehr als eine Minute zu spät kommt darf man die folgenden eineinhalb Stunden einfach nicht mehr am Unterricht teilnehmen. Im Grunde wäre das eine Belohnung, allerdings wird nach zweimal Fehlen der ganze Kurs nicht anerkannt also ist zu spätkommen leider auch keine Option. In Deutschland wär das gar kein Problem würde ich einfach nach Hause gehen, nein falsch ich würde gar nicht erst hingehen…..ich bin eine unheimlich schlechte Zuhörerin speziell was wirtschaftliche Dinge betrifft… wie schon gesagt im Grunde war BWL nicht die Richtige Entscheidung. Aber mal von dieser Fehlentscheidung ganz abgesehen muss ich da nun wohl durch und vielleicht hilft mir das ja mich wirklich mal meinen angewöhnten Allüren zu stellen. Ich sage angewohnt weil ich mir solche wieder abgewöhnen will.

30.1.14 21:47

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen