M. höheres Semester, hatte sich meine Nummer besorgt und wir schrieben schon eine ganze Weile um den heißen Brei herum bis er mich dann doch endlich fragte ob ich Lust hätte bei ihm einen Film zu schaun. Ich hätte es wissen müssen, Vorschlag für einen DVD Abend beim ersten Date?! Ich bin nicht drauf eingegangen und verabredete mich mit dem „Casanova“ unserer Uni ganz unverfänglich in einer Bar. Irgendwann am Ende des Abends und einige Cocktails später erwähnte er im Nebensatz eine Freundin die gerade in Amerika im Urlaub war, ich lachte und meinte süffisant grinsend dann müssen wir uns ja beeilen mit dem nächsten Treffen bevor sie wieder kommt…  Super netter sympathischer Typ dachte ich mir, mit einem etwas gewöhnungsbedürftigem Humor…aber hey was solls. Ok geschrieben klingt das nun alles viel naiver und dümmer als es war, ich war wirklich der Überzeugung er macht einen Scherz mit der Freundin im Urlaub… 2. Date folgte dann auch Postwendend, er kochte für mich bei Ihm zu hause mit anschließendem Film und machte keine Anstalten mich zu küssen oder sonst was, meldete sich danach aber auch nie wieder. Wie sich herausstellte war seine Freundin wieder zurück…

Einige Zeit davor bin ich irgendwie in ein Techtelmechtel mit einem alten Schulfreund gerutscht den ich schon seit der Musikalischen Früherziehung vom Flötenspiel kenne, er ging auf eine Privatschule in der Nähe und brauchte Übernachtungsmöglichkeiten nach dem Feiern. War mir auch ganz recht weil besser schlechten Sex mit Männern die man kennt als mit Fremden^^. Nach dem 5. 6 . oder 7. Mal kamen dann irgendwie die Gefühle, schrecklich war das auf jeder Party musste ich mit ansehen wie er mit anderen flirtete und rumknutschte. Irgendwann brach er die Uni ab zog selbst in die Stadt und brauchte keine Unterkunft mehr und die  Sache hatte sich vorerst erledigt. Ein großer Ego-Killer aber hey…

An der neuen Uni dank der wundervollen Freunde die ich dort kennengelernt habe, traf ich dann auch auf brauchbare Typen, dachte ich. Damit ihr das nicht falsch versteht ich liebe meine Freunde und weiß auch sie hatten das Beste im Sinn. Aber eins nach dem Andern…

F. Mediziner aus einer fernen Stadt im Norden Deutschlands, 28 sehr attraktiv. Ich war überzeugt davon er hätte die nötige Reife um es eventuell mal ernst mit mir zu meinen. Wir hatten ein wundervolles Date, langer Spaziergang und tolle Gespräche auf einer Brücke mit Blick auf Mainz. Er brachte mich nach hause und als ich oben auf mein Handy schaute schrieb er mir ob ich nicht doch noch Lust hätte mit ihm ins Kino zu gehen, ich hätte vorhin erzählt ich wollte unbedingt in den Film und er sei hingelaufen und hat geschaut ob er noch kommt. Ich war total happy. Wegen der Entfernung telefonierten wir gelegentlich und schrieben regelmäßig. Kurz vor Weihnachten kam er mit Auf einer Party meiner Uni. Wir hatten einen super schönen Abend, er schlief bei mir und wir verbrachten einen kompletten Tag im Bett. Es war wunderschön, so vertraut, entspannt. Im Skiurlaub hielt ich weiter Kontakt und eine Woche später kam er zu meinem Geburtstag zu mir in die Heimat. Wir sprachen drüber das es mit der Fernbeziehung schwierig sei, wir aber weiterhin Kontakt halten wollten. Sein letzter Satz war : „Mein Pulli riecht so gut nach dir.“ Danach kam nichts mehr. An Fasching traf ich ihn im Club und er meinte: „ewig nicht mehr gesehn“.  Ich war am Boden zerstört.

Aus Frust ließ ich mich wieder auf P. ein. Schließlich hatte er mir ja im Vollsuff gesagt, dass ihm alles so leid täte. Same Procedure er knutschte vor meinen Augen mit einer kleinen Blonden.

N. stellte mir auf der Wiesn einen Freund von sich vor der „super“ zu mir passen sollte. Ich war auch ganz hin und weg und die romantische Fahrt auf dem Kettenkarussell machte auch einen ganz guten Anfang. Der nette Mann besuchte uns dann auch einige Wochen später, unglücklicherweise musste er bei mir übernachten, Vorschriftsmäßig hatte ich an diesem Abend noch keinen Sex mit ihm, aber am nächsten…ach diese drei Date Regel ist auch überholt oder? Wir schrieben fleißig und hielten Kontakt. 4 Monate später war ich in München traf mich mit ihm und er lud mich nach Kitzbühel auf seine Hütte ein. Kam mir alles sehr romantisch vor… Nach dem Trip hatte er meinem Freund erzählt daraus würde nix, aus Affären könnten keine Beziehungen entstehen und über die Distanz schon gar nicht und außerdem ginge er nach Amerika ins Ausland. Ich hatte die Aussicht auf ein 3 Monatiges Praktikum in Muc und wir einigten uns darauf mal abzuwarten was so kommt. Er betonte noch das er sich in nichts reinsteigern wolle weil es und dann so schlecht gehen würde wenn er weg müsste….ahja

Aus meinem Praktikum wurde nichts aber er besuchte mich und ich Ihn, er brunchte mit meiner Mama und meinem Bruder am Muttertag und ich war bei seinen Eltern zum Abendessen eingeladen. Und natürlich hatte ich mir Hoffnungen gemacht und mich reingesteigert und Pläne für die perfekteste Fernbeziehung überhaupt geschmiedet. Ich war mir auch so sicher, dass er mich auch wollte ich meine Abendessen bei den Eltern, Brunch mit meiner Mama, Kitzbühel…er schrieb mir jeden Tag wieso sollte er es nicht ernst meinen? N. öffnete mir die Augen parallel zu mir hatte der Junge noch eine andere Affäre in München, als ich ihn danach fragte meinte er dass er mir nie hätte irgendwas Falsches vorspielen wollen….

Ich frage mich manchmal wie kann man heut zu Tage wissen ob jemanden einen für einmal oder für mehr mag?

Den Sommer über beschloss ich meinen Bachelor ohne Bachelor über die Bühne zu bekommen und schlug mir das Thema Männer aus dem Kopf

September ging die Uni wieder los und ich hatte die größten Ambitionen mich lediglich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wenn man am wenigsten damit rechnet…Ich lernte M.2 kennen. Er rempelte mich Im Weinkeller auf unserem Kongress an. Ich war so glücklich, endlich wieder irgendwer, es gibt also doch noch welche. Wir hatten tolle Gespräche, er war nicht aufdringlich wir verabredeten uns zum Kochen. In meinen Augen ein gutes Date, nachts kam noch eine Nachricht das wir das wiederholen solle. Endlich auch mal einer der im Selben Dorf wohnt wie ich. Wundervoll.

Durch Wiesn und andere Aktivitäten hatten wir es dennoch irgendwie nicht geschafft und sofort wieder zu sehen. Zufällig kam er Nachts mal mit Freunden nach einer Party zum kochen. Er schrieb mir danach noch: „das dümmste das ich jetzt nicht bei dir bin“ und „ich hätte bei dir bleiben sollen“. Er verabredete sich dann betrunken noch für einen anderen Abend. Nüchtern sagte er diesen ab. Ich redete mir ein er sei schüchtern….der Kontakt verebte etwas doch dann meldete er sich wieder und fragte mich ob wir eine Rollertour machen wollte, am darauf folgenden Abend stellte er mir auf einer Party seine Freundin vor….

Nachts kam als Nachricht von ihm :

Also das mit dir und ihr hat gleichzeitig angefangen

Ich wusste nicht was aus irgendwas wird .Aber irgendwann wurde dann halt was aus Köln

5.11.13 18:54

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen